RALF's BASSHORN

HORN-Klang


Der Hörraum meiner Anlage schließt ja übergangslos an den Austrittsquerschnitt des Basshorns an. Man sitzt praktisch im Basshorn.

Die Elektrostaten strahlen frei von der Decke. Es sind wunderbar realistisch wiedergebende Lautsprecher. 

Auch heute, nach mehreren Jahren Betrieb bin ich der Ansicht:

Der Klang ist überwältigend! 


Ich will hier mal den Versuch einer Beschreibung machen:

Wenn ich früher von einem Livekonzert nach Hause kam, und mir die vorgetragenen Titel nochmal über CD anhörte, war natürlich sofort erkennbar, dass das nicht der Klangeindruck der Livedarbietung war. Auch gehörige Lautstärke ersetzte den Liveeindruck nicht. Ich habe das dann immer auf das Aufnahmestudio geschoben.

Inzwischen bin ich zu einer anderen Erkenntnis gekommen: Die heimische Stereoanlage gibt die Impulse der Livedarbietung nur sehr unzureichend wieder. Diese Impulse bestehen im Extremfall aus einer einzigen Schwingung, also 1 Hz….

Hört man Livemusik in meinem Basshorn, klingt nicht nur die Musik nach Live, auch die Impulse sind da: Die Empfindung ist Live!!

 

Mein Wunschtraum war immer der, dass Musikwiedergabe in der Lage sein müsste, ein Liveerlebnis im Hörraum zu erzeugen.

Bis Dato hatte ich allerdings keinen Lautsprecher kennen gelernt, der dies wirklich erfüllen konnte. Einige Surround-Anlagen versuchen diese Forderung über einen anderen Weg zu erreichen (oft nicht unter Einhaltung naturgetreuer Wiedergabe). Das Klangergebnis habe ich immer als übertrieben und schwammig empfunden.

Die wirkliche High End Wiedergabe vom Liveerlebnis mit allen seinen Impulsen bis hin zur Erzeugung der sanften, im Raum stehenden, Schwingung eines gezupften Kontrabasses oder den fast spürbaren Schwingungen beim Anstrich eine Violinensaite erlebe ich erst, seit ich meine Lautsprecheranlage benutzen kann. Der Bass ist abgrundtief und doch locker und unaufdringlich. Er ist einfach da. Wer so etwas noch nicht gehört hat, weiß leider nicht, wovon hier die Rede ist. Mir ging es früher genauso.

Die wunderbaren Eigenschaften der Elektrostaten kannte ich ja schon seit Jahren, aber jetzt mit dem Basshorn blühen sie erst richtig auf.

Sie sind ja jetzt von den tiefen Frequenzen entlastet worden, die ihnen nicht liegen. So kommen ihre systembedingten Vorteile sehr schön zum Tragen. Plötzlich können auch diese Lautsprecher einen Schalldruck aufbauen, den ich früher so nicht erwarten konnte.

Selbst harte Schlagzeugsoli kommen so knackig und doch extrem locker, dass man auch bei Lautstärke, die einem eigentlich zu hoch ist, einfach weiter hören muss.

Jedes Mal bin ich wieder begeistert.

 


Inzwischen gibt es hier eine Reihe hörbegeisterter Freunde. Ich kann mein Vergnügen also teilen.

Unsere musikalischen Themenabenden, die wir in unregelmäßigen Abständen veranstalten, werden gern besucht.


Hörraum

So sieht also mein Hörraum aus.

Den Klang kann man hier leider nicht darstellen.

 

Wer mal probehören möchte, kann mir eine Nachricht schicken.

Wenn wir einen für beide Seiten passenden Termin finden, geht es

nach Buchholz südlich von Hamburg.


Icon Themenauswahl